15 Kreuze

Der Camino de la Virgen

Auf einem kleinen Spaziergang in Santiago del Teide kommt man zur Grotte, in der die Virgen de la Fuente verehrt wird. Dort hat man einen schönen Ausblick über das Tal von Santiago del Teide, den Ort, zum Teide, und auf die Autobahnbaustelle.

Camino de la Fuente de la Virgen de Lourdes, so ist die ausführliche Bezeichnung dieses Kreuzwegs, der direkt an der Hauptstraße in Santiago del Teide beginnt. Der Anfang des Wegs ist ein Stück oberhalb der DISA-Tankstelle nicht zu übersehen. Eine kleine Brücke führt über das trockene Bachbett, danach beginnt der Weg, der zuerst leicht, dann etwas steiler ansteigt. Es gibt einmal einen kurzen Zick-Zack-Abschnitt und kurz vor dem Ende einen weiteren scharfen Knick nach links, ansonsten ist der Weg einfach und nicht zu verfehlen.

Am Weg stehen insgesamt 15 weiße Kreuze mit kleinen Reliefen zur Leidensgeschichte Jesu.

In der kleinen Grotte am Ende des Wegs befand sich früher einmal eine Quelle. Dort steht die Statue der Jungfrau, umgeben von vielen Blumen und anderen Devotionalien. Auf einer Bank kann man sich ausruhen und die Aussicht genießen. Man überblickt den Ort Santiago del Teide, sieht hinüber zum Erjos-Pass, und in der Ferne grüßt der Teide.

Die tolle Aussicht wird seit Frühjahr 2020 allerdings gestört durch die Bauarbeiten im Zusammenhang mit dem Autobahnbau. Direkt westlich des Ortes wird die Autobahn vorbeiführen. Dort wird das Portal des Tunnels liegen, der die Fahrt nach El Tanque auf wenige Kilometer verkürzen wird. Während der Bauarbeiten wird der Camino de la Virgen vermutlich nur auf Umwegen zu finden sein. Wer den Weg noch gehen will, bevor ihn die Bauarbeiten zerstören, sollte sich beeilen. Wenn die Autobahn fertig ist, wird es allerdings eine Fußgängerbrücke geben.

Höhenunterschied: 80m
Länge: 485m (einfach)
Zeitbedarf: weniger als 1 Stunde hin und zurück

Karte:

Gehe zu Google Map (Achtung: Der Eintrag bei google „Camino de la Fuente de la Guancha ist falsch):

Ebenfalls tolle Aussichten findest du auf einer etwas längeren Wanderung oberhalb von Santiago del Teide – und oberhalb der Autobahn! Der Antennenklotz.

Unterhalb der Tankstelle beginnt der Weg zur Ziegenfinca.


Artikel-Nr. 28-4-173

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s